Klettersteig oder versicherte Steige mit Bandschlingen ?!

Home » Klettersteig oder versicherte Steige mit Bandschlingen ?!

Bandschlingen ≠ Klettersteigset

Wird das Klettersteigset zur Standardausrüstung?


Sollte man auf folgenden Hochtouren und Kletterrouten ein Klettersteigset mitnehmen?

+ Wildspitze von der Bresslauerhütte zum Mitterkarjoch im Ötztal
+ Großglockner zur Adlersruhe von der Stüdlhütte
+ oder man klettert eine alpine Route und der Abstieg führt über Klettersteigpassagen wie z.B. an der Martinswand oder an der Nordkette in Innsbruck

Seilversicherter Weg zur Martinswand.

Ausaperung der Gletscher auf Hochtouren

Durch die fortlaufende Ausaperung der Gletscher auf Hochtouren werden immer mehr Gipfelanstiege oder Hüttenzustiege mit Klettersteigpassagen versichert um drohenden Steinschlag auszuweichen und den geologischen Veränderungen gerecht zu werden.

Braucht man für den Abstieg einer Klettertour auf einen Klettersteig ein Klettersteigset?

Vor kurzem auf der Sattelspitze – Nordkette

Am Gipfel der Sattelspitze nach der Klettertour „Seperate Reality„, Schwierigkeit laut Werner Gürtler 8, gefühlt vielleicht etwas schwerer, auch einige unangenehme Schrofenquerungen müssen ohne Hacken im alpinen Gelände bewältigt werden.

Der Abstieg der Route führt uns über den Innsbrucker Klettersteig hinunter zur Frau Hitt Richtung Seegrube.

Es nähert sich eine Gruppe von Touristen über den Innsbrucker Klettersteig.

Kletterer ohne Klettersteigset beim Abstieg von einer alpinen Kletterroute

Wir werden von der Gruppe drauf hingewiesen, dass wir uns hier auf einen Klettersteig befinden und wir deshalb ein Klettersteigset zu tragen hätten.

Ihr Kletterer seid völlig verantwortungslos!

Tourist – Nordkette Klettersteig

Im Bild: Klettersteig zur Adlersruhe am Großglockner

Die Bergsteiger tragen weder Gurt mit behelfsmäßiger Absturzsicherung noch Klettersteigset.

Welches Risiko mit welcher Konsequenz ist für mich und mein Umfeld akzeptabel?

Was darf passieren?


Was kann passieren?


Was kann ich aktiv und mir möglich beitragen?

Foto: Michael Baier Mountain Lovers. Bergsteiger auf dem steinschlagsicheren Weg zur Stüdlhütte. Schwierigkeit B/C ohne Klettersteigset oder Behelfsmäßige Absturzsicherung

akzeptiertes Risiko vs. Unfallwahrscheinlichkeit

Ausgangssituation:

+ Du musst nach einer Klettertour einen Klettersteig absteigen.

+ Du willst dich am Weg zur Adlersruhe auf den Großglockner am Klettersteig sichern.

Welche Möglichkeit eignet sich zur behelfsmäßigen Sicherung und bietet einen guten Kompromiss zwischen Sicherheit, Packmaß, Gewicht und kann zudem vielleicht den Totalabsturz verhindern?

Es ist klar, dass eine Sicherung mit Fallbanddämpfer die sicherste Methode darstellt. Aber wie so oft in einer alpinen Tour hat man eben nicht immer alles dabei, was man gerne dabei hätte.

Schwachstelle Karabiner

Karabiner in einem Klettersteigset

Die Biegebelastung von Karabiner in einem Klettersteigset wird nicht überprüft. Aufgrund der flachen Form von Klettersteigkarabinern in einem Klettersteigset sind aber die Bruchlasten ( inoffiziell ca. 8 kN) deutlich höher als bei normalen Kletterkarabinern oder Schraubkarabiner.

Bei Kletterkarabinern muss eine Biegebelastung unbedingt vermieden werden. Auch beim Nachsichern mit Kletterseil von einem Nachsteiger am Klettersteig darf es zu keiner Biegebelastung kommen.

Karabiner mit besonders hoher Bruchlast in Biegebelastung

Petzl Bm'D Karabiner mit besonders hoher Bruchlast in der Biegebelastung
Petzl Bm’D Karabiner

Petzl und Camp bieten Karabiner mit besonders hoher Bruchlast in der Biegebelastung (16 kN).

ANSI OVAL ALU 3LOCK besonders hohe Bruchlast in der Biegebelastung.
Camp ANSI OVAL ALU 3LOCK

Contra zu diesen Karabinern:

  • Die Verschlusstechnik des Schnappers verlangt gute Fingerfertigkeit
  • Das Gewicht ist um ca. 30% höher als von einem herkömmlichen Schraubkarabiner (105 vs 75 Gramm)

Welche behelfsmäßige Selbstsicherung ist für mich am besten geeignet?

Die unten angegeben Werte können dir eine Entscheidungshilfe geben, ob du in Zukunft eine behelfsmäßige Selbstsicherung verwendest oder doch lieber mit dem Klettersteigset auch auf Hochtouren oder versicherten Steigen unterwegs bist.

Testaufbau dynamisch

Bei diesem Test und den angegebenen Bruchlasten handelt es sich nicht um eine standardisierte Normprüfung. Die angegebenen Werte entsprechen einem sehr hartem Sturz vergleichbar mit einem Verkehrsunfall.

Anseilpunkt mittels Ankerstich in den Anseilschlaufen
Anseilpunkt am Karabiner

Bandschlingen

Black Diamond 60 cm DYNEX

Bruchlast: 22 kN
Faktor 1 Fangstoß: 60cm Schlinge

Faktor 1 Fangstoß Nylon 9kN
Fangstoß Dynex 20,9 kN

Nylon kann mehr Energie als Dynex absorbieren, weil Dynex nicht elastisch ist.

Personal Anchor System

Black Diamond Link Personal Anchor

Bruchlast 22 kN
Faktor 1 Fangstoß: 60cm abgelängter Schlinge

Faktor 1 Fangstoß Dynex: 17,2 kN

Dynex ist nicht elastisch ist.

Beal Dynaconnexion (Selbstsicherung der Bergrettung Tirol)

Selbstsicherung Bergrettung Tirol

Bruchlast 22 kN

Faktor 1: Fangstoss: 6,2 kN

Faktor 2 Fangstoss: 9,5 kN

Die Bergrettung Tirol verwendet die Beal Dynaconnexion Rundschlinge als Selbstsicherung.
+ Karabinerschlaufen bei 40 cm und 80 cm.
Diese Selbstsicherung ist Dynamisch und bietet daher höhere Sicherheitsreserven als Bandschlingen und Dynex Standschlingen, allerdings ist der allgemeine Anwendungsbereich doch sehr eingeschränkt.

Petzl connect adjust

Längenverstellbare Selbstsicherung

Bruchlast 22 kN

Faktor 1 Fangstoss: 4,8 Kn

Faktor 2 Fangstoss: 6,2 kN am einstellbaren Strang.

Faktor 2 Fangstoss: 8,9 kN am fixen Strang.

Gleitwert Klemmsegemnt 4 kN.

Seile sind darauf ausgelegt, Energie zu absorbieren. Der Strang des Petzl Adjust ermöglicht eine perfekte Positionierung des Kletterers und reduziert damit das Risiko von einer durchhängenden Sicherungskette zum Anker.

Fazit:

  1. Solltest du aufgrund einer Googlesuche auf diesen Artikel gestoßen sein, weil du generell kein Klettersteigset verwenden willst, dann wäre es wahrscheinlich besser diesen Standpunkt nochmals zu überdenken.
  2. Keine Selbstsicherung ist dazu geeignet das Klettersteigset oder einen Fallbanddämpfer zu ersetzen.
  3. Die Bruchlasten von Kletterkarabinern sind nicht auf Biegebelastung geprüft und ausgelegt, deshalb ist hier die Sicherheitsreserve sehr grenzwertig.
  4. Karabinerbruch bei Biegebelastung – der Petzl Bm’D und Camp ANSI OVAL ALU 3LOCK bieten eine höhere Sicherheitsreserve.
  5. Gibt es eine behelfsmäßige Sicherung? Die Tabelle oben kann dir dabei helfen eine Entscheidung zu treffen.
  6. Einige Bergsteiger verwenden auch schon auf Hochtouren ein Klettersteigset (Großglockner, Wildspitze).
  7. Beim Abstieg von alpinen Kletterrouten über einen Klettersteig wird sich das Klettersteigset wahrscheinlich nie durchsetzen, da der Nachteil des zusätzlichen Gewichts für einen Felskletterer wohl nicht zu akzeptieren sein wird. Außerdem steht das Bisschen gewonnene Sicherheit für den Kletterer in keiner Relation zu dem Risiko der alpinen Kletterroute.